Der Verein "basta! e. V." gründete sich vor 18 Jahren.

"basta! e. V.", das sind Frauen und Männer verschiedener Berufsbereiche aus dem Kreis Düren, die Partei für Kinder, Mütter und Väter, die sexuellen Missbrauch erleben mussten, ergreifen und die niederschwellig arbeiten. In den Sprechstunden des Vereins wird unbürokratisch und anonym psychosoziale Hilfe und Beistand geleistet.

Ein Ziel des Vereins ist es, die Öffentlichkeit bei verschiedenen Veranstaltungen auf die Not von Mädchen und Jungen aufmerksam zu machen und durch Verbreitung von Informationsmaterial die Öffentlichkeit zu informieren.
Ein großer Teil des Vereinsvermögens fließt in die Anschaffung dieses Informationsmaterials.
Bei den Veranstaltungen steigt die Nachfrage nach dem 48-seitigen Literaturverzeichnis ständig, so dass es bereits nach einem Jahr wieder eine Neuauflage im Jahr 2009 gab.

Mit 36 Präventionsangeboten, 17 Elterninfoveranstaltungen, 6 Infoständen, 8 Fortbildungen und Mitorganisation einer Fachtagung hatte der Verein im vergangenen Jahr das veranstaltungsreichste Jahr seiner Vereinsgeschichte. Innerhalb eines Jahres wurden zu 68 Veranstaltungen mehr als 2000 Informationsbroschüren an Kinder und Erwachsene ausgegeben, die vom Verein „basta! e. V.“ bei anderen Institutionen (vor allem bei der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Köln und Zartbitter Köln e. V.) gekauft worden waren.
Zusätzlich werden jedes Jahr hunderte vereinseigener Flyer und Handzettel zur Elterninformation und als Arbeitsblätter für Präventionskurse vervielfältigt.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Spendern, die diese Anschaffungen unterstützten.

Inzwischen gibt es mehr als 200 Artikel in der Leihbibliothek. Zur Neuauflage des Literaturverzeichnisses wurden vor allen Dingen Materialien für die Arbeit mit gehandicapten Menschen angeschafft, da ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit im Jahr 2009 sich mit der sexuellen Selbstbestimmung und Prävention sexueller Gewalt gehandicapter Menschen befasste. Dank einer großzügigen Spende unseres Dürener Läufers Herrn Peter Borsdorff fand noch im Januar/Februar ein Präventionskurs für Kinder an der Louis-Braille-Förderschule statt, außerdem gab es in zwei Einrichtungen ganztägige Fortbildungen für HeilerziehungspflegerInnen im Berufspraktikum. Im November 09 wurde unter Mitwirkung des Vereins die Fachtagung „Sexuelle Aufklärung für Menschen mit geistiger Behinderung“ durchgeführt.

Auf den Folgeseiten werden die Aktivitäten aus dem Jahr 2009 detaillierter beschrieben und Kommentare von TeilnehmerInnen zu einigen Veranstaltungen eingefügt.

Die Vorstands- und Beiratsmitglieder
Sigrid Bergsch, Mechtild Bölting, Hildegard Darius, Jessika Esser, Agnes Gaitsch, Gilla Knorr, Irene Lüttgen, Lisa Palm, Inge Schulz - Simon



Sprechzeiten
Nach Terminabsprache
Donnerstag
(nicht in den Ferien)
16.00 - 18.00 Uhr

im Beratungszimmer
des PARITÄTISCHEN
Wohlfahrtverbandes
Paradiesbenden 24
Fax 0 24 21 - 48 92 12



015 15 25 71 690
Montag
09.30 Uhr - 15.30 Uhr
Freitag
09.30 Uhr - 10.30 Uhr
Tel. 0 15 15 25 71 690
Anrufbeantworter wird täglich abgehört
Unterstützen Sie basta!
basta! e.V.
Verein gegen den
sexuellen Missbrauch
an Mädchen und Jungen

Spendenkonto
Sparkasse Düren
IBAN
DE58 39550110 0000 667493

Mitglied werden Mitglied werden